VW 

VW-Hammer in Wolfsburg! Diese Werksferien werden anders als sonst

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Beschreibung anzeigen

Wolfsburg. VW-Hammer im Stammwerk in Wolfsburg!

Wenn VW Werksferien hat, dann stehen in der Regel die Bänder still. Zumindest war das im letzten Jahr noch so. Jetzt nicht mehr.

Denn in diesem Jahr soll das bei VW im Stammwerk in Wolfsburg ein bisschen anders werden.

VW: Diese Werksferien werden anders als sonst

Am Stammsitz von Volkswagen in Wolfsburg soll die Produktion im Sommer möglichst durchlaufen – auch während der regulären Werksferien. Deshalb sucht der Autohersteller für die Zeit vom 2. bis zum 20. August zusätzliche Arbeitskräfte.

Dabei geht es nach Angaben vom Mittwoch um Freiwillige aus der Kernbelegschaft, außerdem sollen 1.800 Ferienjobber mithelfen. Geplant sei, in der üblichen Urlaubsphase etwa 10.000 Golf und Golf Variant zu bauen, hieß es. Auch die „Wolfsburger Nachrichten“ berichteten darüber.

-----------------------------

Mehr VW-News:

-----------------------------

VW will Schichtausfälle ausgleichen

Wegen mehrfacher Schichtausfälle und Kurzarbeit in den vergangenen Monaten hat das Unternehmen einiges in der Fertigung aufzuholen. So konnten allein im ersten Quartal aufgrund der Lieferengpässe bei Elektronik-Chips schon gut 100.000 fest eingeplante Autos zunächst nicht gebaut werden.

+++Testweise neues Schichtmodell in Wolfsburg – das könnte sich für einige Mitarbeiter finanziell richtig lohnen+++

Verglichen mit dem coronabedingt schwachen Frühjahr 2020 zog der Fahrzeugabsatz zuletzt wieder stärker an. (dpa)