VW 

VW: ID.3 steht plötzlich in Flammen – Mutter kann ihr Kind gerade noch retten

Ein VW ID.3 ist in Groningen in Flammen aufgegangen. (Symbolbild)
Ein VW ID.3 ist in Groningen in Flammen aufgegangen. (Symbolbild)
Foto: Noah Berger/FR34727 AP/dpa

Schock-Szenen in Groningen in den Niederlanden! Ein VW ID.3 ist plötzlich in Flammen aufgegangen, während eine Mutter und ihr Kind noch drin saßen.

Die Fahrerin des VW konnte sich und ihr Kind gerade noch aus den Flammen retten. Ein Video zeigt das ganze Ausmaß des Brandes.

VW ID.3 geht in Flammen auf – schockierende Bilder

Meterhoch schossen die Flammen am Samstag aus dem E-Auto in die Höhe, darüber eine dunkle, dichte Rauchsäule. Anwohner berichten beim „Dagblad Noorden“ zudem von mehreren lautstarken Explosionen.

Die Fahrerin des VW ID.3 hatte gerade gemeinsam mit ihrem Kind aufbrechen wollen, als sie bemerkte, dass Rauch vom Auto aufstieg. Geistesgegenwärtig riss sie ihr Kind aus dem Wagen und entfernte sich. Wegen der blitzschnellen Reaktion kamen die zwei mit dem Schrecken davon.

Ein Video des niederländischen Nachrichtenportals RTV Nord zeigt die heftigen Szenen.

-----------------------------

Mehr Themen:

-----------------------------

Das Auto brannte in der Folge komplett aus, die Feuerwehr musste zwei große Löschfahrzeuge in das eigentlich ruhige Wohngebiet schicken.

Wieso der E-Wagen plötzlich zu brennen anfing, ist derzeit noch unklar. VW will das laut Angaben der „Bild“ untersuchen. Bisher gebe es keine Häufung von Bränden bei E-Autos, berichtet die „Autobild“. Wenn es doch mal dazu komme, rücken die Stromer allerdings schnell in den Fokus: Wegen der Chemikalien im Akku sei das Feuer schwieriger zu löschen, denn das Feuer entfache sich immer wieder selbst. (vh)