VW 

VW ist Tesla dicht auf den Fersen – doch eine Sache trübt den Erfolg

VW ist Tesla dicht auf den Fersen. (Symbolbild/Montage)
VW ist Tesla dicht auf den Fersen. (Symbolbild/Montage)
Foto: imago/rüdiger Wölk/imago/NurPhoto/Montage news38.de

VW ist Konkurrent Tesla dicht auf den Fersen!

Zwar verkaufen die Amerikaner weltweit noch immer die meisten Elektroautos, doch VW scheint Elon Musk und Co. immer gefährlicher zu werden. Das geht zumindest auf den Zahlen des Info-Dienstes EV-Volumes hervor. Eine Sache trübt den Erfolg von Volkswagen jedoch etwas.

VW ist Tesla im Welt-Ranking dicht auf den Fersen

Die Elektropläne von VW sind groß:

  • 2025: Volkswagen will weltweit mehr als eine Millionen E-Autos pro Jahr verkaufen
  • bis 2030 will VW konzernweit rund 70 reine E-Modelle haben
  • dafür nimmt der Konzern 35 Milliarden Euro in die Hand

+++VW: ID.3 geht plötzlich in Flammen auf – Mutter kann sich und Kind retten+++

Damit einher geht natürlich auch die Hoffnung, die E-Offensive voranzutreiben und den Weltmarkt Stück für Stück zu erobern. Ein großer Konkurrent: Tesla. Wie das „teslamag“ berichtet, punkten die Amerikaner noch immer mit dem Tesla Model 3 und dem Model Y auf dem Weltmarkt.

Ersteres Modell wurde nach Angaben von EV-Volumes in der ersten Jahreshälfte 2021 insgesamt 244.000 Mal ausgeliefert und steht somit unangefochten auf Platz eins.

------------------------------

Mehr VW-News:

---------------------------------

VW punktet mit Elektro – und Plugin-Hybriden

Auch in den Top Ten tauchen zwei Modelle von VW auf: der ID.4 und der ID.3. Gute Nachricht für Volkswagen also. Insgesamt hat Tesla laut „teslamag“ 386.000 Autos im ersten Halbjahr 2021 ausgeliefert. Gar nicht so weit dahinter landet Volkswagen mit 332.000 Verkäufen.

Doch während Tesla mit reinen Elektromodellen punkten konnte, räumt VW nach Angaben von EV-Volumes nicht nur mit reinen E-Flitzern ab, sondern auch mit Plugin-Hybriden ab. Vor allem dadurch habe Volkswagen so gut aufholen können. (abr)