VW 

VW zeigt ersten Prototypen vom Bulli ID. Buzz AD1 – HIER ist er bereits im Einsatz

VW stellt seinen neuen ID.Buzz vor – der soll bald autonom durch die Städte rollen. (Archivbild)
VW stellt seinen neuen ID.Buzz vor – der soll bald autonom durch die Städte rollen. (Archivbild)
Foto: IMAGO / CTK Photo

Wolfsburg. VW setzt auf Elektro-Mobilität und selbstfahrende Prototypen – und stellt seine neuen ID-Buzz-Modell vor.

Beim ID.Buzz AD1 handelt es sich um den ersten emissionsfreien und selbstfahrenden Bulli von VW. Dieser soll zukünftig – ohne Fahrer – Personen innerstädtisch von A nach B bringen.

VW: ID.Buzz AD 1 soll ab 2025 selber fahren

„Es ist einer der ersten fünf selbstfahrenden Prototypen auf Basis des künftigen vollelektrischen Bulli von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN)“, wie VW verkündet. Dabei stehe die Abkürzung „AD“ für „autonomous driving“ also „selbstständiges Fahren“.

Der soll ab 2025 über die Straßen rollen.

--------------------------------------------------------------------

Das ist VW:

  • ist die Kernmarke der Aktiengesellschaft Volkswagen
  • wurde am 28. Mai 1937 in Berlin gegründet
  • seit April 2018 ist Herbert Diess CEO
  • das erste Auto war der VW Käfer

--------------------------------------------------------------------

++++ VW: „ID.3 Pro S“ geht mit größerem Akku an den Start – so weit schafft es der sportliche Flitzer ++++

VW: ID.Buzz AD1 mit 360-Grad-Sensorik

In München wird das Modell bereits getestet und soll dann bei Mobilitätsdiensten wie „MOIA“ eingesetzt werden. „Der Volkswagen-Konzern treibt die Transformation vom Fahrzeughersteller zu einem weltweit führenden, softwaregetriebenen Mobilitätsanbieter voran“, stellte VW-Chef Herbert Diess das Modell vor. „Wir sind das Unternehmen, das Mobilität neu definiert – mit nachhaltigen, vernetzten, und sicheren Mobilitätslösungen für kommende Generationen“, fügte er hinzu.

Der neue Bulli ist mit Sensoren und einer Computersoftware ausgestattet, die eine 360-Grad-Erkennung ermöglichen soll, um Verkehrsteilnehmer frühzeitig wahrnehmen und das Bremsen einleiten zu können.

--------------------------------------------------------------------

Mehr VW-Themen:

VW: Überraschung für Autofahrer! Das könnte dich bald beim Laden deines E-Autos erwarten

VW: Volkswagen-Boss Diess spricht Klartext! „Da hinken wir dem Rest der Welt hinterher“

VW: Volkswagen will tatsächlich DAS abschaffen – Fans gespalten! „Sinnlos“

--------------------------------------------------------------------

VW: Hamburg wird erster Einsatzort

Entwickelt wurde der selbstfahrende Bulli von VWN und Argo Al. Zusammen mit dem VW-Tochterunternehmen MOIA sollen bald Ridepool-Services, die es bereits in Amerika gibt, auch in Deutschland eingeführt werden.

++++ VW ID.Buzz: Erlkönige erwischt – SO soll der Elektro-Bulli aussehen ++++

„Hamburg wird die erste Stadt sein, in dem unser autonomer Ridepooling-Service mit einem ID.BUZZ AD1 zum Einsatz kommt”, stellte der CEO von MOIA, Robert Heinrich den Plan vor.

Beim „Ridepooling“ werden Passagiere auf Anfrage flexibel zwischen Haltepunkten in einem Gebiet befördert. Etwas, bei dem VW mitspiel möchte. (ali)