VW 

VW-Manager müssen bis Ende 2022 Verbrenner fahren – das hat einen bestimmten Grund

VW mit E-Auto-Offensive - das ist der Plan des Autobauers

VW mit E-Auto-Offensive - das ist der Plan des Autobauers

Der deutsche Automobilriese Volkswagen setzt immer mehr auf E-Mobilität und treibt seine Pläne für Elektroautos weiter voran. Aktuell baut VW zirka 400.000 E-Autos pro Jahr. Der Autobauer will die Anzahl produzierter vollelektrischer Autos bis 2025 auf 2,7 Millionen pro Jahr erhöhen.

Beschreibung anzeigen

Kuriose Nachrichten von VW! Die Manager des Konzerns sollen noch bis Ende 2022 Verbrenner fahren. Doch wie ist es zu dieser Regelung gekommen? Der Konzern will doch an die Spitze der E-Auto-Anbieter klettern.

Hier erfährst du den Grund für die Entscheidung des Autoherstellers VW.

VW: Deshalb müssen VW-Manager bis Ende 2022 Verbrenner fahren

VW investiert stark in Elektroautos und forderte seine Führungskräfte ursprünglich auf, ebenfalls CO2-freundliche Autos als Dienstwagen zu nutzen. Doch nun gibt es eine neue Regel: Die rund 18.000 VW-Manager sollen bis Ende 2022 Verbrenner fahren! Das berichtet das „Manager Magazin“.

---------------------------------------------------------------

VW-Werke in Deutschland:

  • Braunschweig
  • Chemnitz
  • Dresden
  • Emden
  • Hannover
  • Kassel
  • Osnabrück
  • Salzgitter
  • Wolfsburg
  • Zwickau

---------------------------------------------------------------

Der Konzern begründet seine Entscheidung mit der sehr hohen Nachfrage der Kunden nach E-Autos und dem Mangel an Halbleitern beziehungsweise Chips. In diesem Jahr konnte VW bereits über 167.000 Elektrofahrzeuge verkaufen, das sind 30.000 E-Autos mehr als im gesamten Jahr 2020. Der Chipmangel und die Kurzarbeit in Corona-Zeiten verzögern die Produktion neuer E-Autos dabei erheblich.

---------------------------------------------------------------

Mehr VW-Themen:

---------------------------------------------------------------

Doch nicht nur VW erlebt einen Engpass bei der Elektrofahrzeug-Produktion: Der Mangel an Halbleitern betrifft fast die gesamte Autoindustrie, so das „Manager Magazin“. Es bleibt abzuwarten, ob dieser Engpass schnell überwunden werden kann oder, ob die Führungskräfte des Konzerns vielleicht noch länger als gedacht auf ihre CO2-freundlichen Dienstwagen verzichten müssen. (lb)