VW 

VW-Currywurst vor dem Aus? Herbert Diess mit deutlichem Bekenntnis

Currywurst bei VW: Mit diesem Bekenntnis hätten viele sicher nicht gerechnet. (Symbolbild)
Currywurst bei VW: Mit diesem Bekenntnis hätten viele sicher nicht gerechnet. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Lackovic / Rüdiger Wölk / Montage: News38.de

Wolfsburg. VW und die Currywurst gehören für viele schon fast untrennbar zusammen. In der Vergangenheit wurde die beim Konzern zu einem regelrechten Politikum.

VW-Boss Herbert Diess zeigte bei einer digitalen Fragestunde aber klare Kante – und gibt den Currywurst-Fans in der Wolfsburger-Kantine Hoffnung!

VW-Currywurst: Ungeahnter Rückenwind kommt jetzt aus der Chefetage

Der VW-Boss plagt sich in letzter Zeit mit einem gewissen Image-Problem herum. Nachdem er für sein Corona- und Chip-Krisen-Management zuletzt heftig in die Kritik geraten ist, scheint er jetzt mit einer regelrechten Charme-Offensive zu reagieren. Die „Wolfsburger Allgemeine“ (WAZ) hat darüber berichtet.

----------------

Das VW-Werk in Wolfsburg:

  • Fläche: 6.500.000 Quadratmeter
  • Produktion: rund 1,2 Millionen Fahrzeuge (2020)
  • Modelle: Volkswagen Golf, Golf Sportsvan, e-Golf, Golf GTE, Golf GTI, Golf R, Tiguan, Touran, SEAT Tarraco
  • Komponenten: Fahrwerk
  • Beschäftigte: rund 60.500 (Dezember 2020)

----------------

+++ VW: Veggie-Pläne für Wolfsburg! DAS will der Küchenchef fürs Stammwerk +++

Zuerst kam da der Spontan-Abstecher in einer Kult-Kneipe in Wolfsburg. Jetzt der unverhoffte Rückenwind für die lieb gewonnene Currywurst. Er gab dem Klassiker sogar eine regelrechte Existenz-Garantie. „Sie gehört zur Wolfsburger Kultur und ist eine der besten Currywürste weltweit“, zitiert die WAZ den VW-Boss.

------------------

Mehr VW-Themen:

VW: Bänder stehen bald wieder still – das ist der Grund dafür

VW: 500 Mitarbeiter werden entlassen! Betroffener: „Wir fühlen uns im Stich gelassen“

VW plant E-Cabrio – ausgerechnet DIESES Werk könnte ihn bauen

VW dreht an der Preisschraube – so teuer werden die Autos

------------------

Erst im Sommer war das beliebte Gericht von der Speisekarte geflogen und hat einen regelrechten Shit-Storm ausgelöst. Wie es aber aussieht, brauchen sich die Mitarbeiter keine Sorgen um ihr Currywurst zu machen – zumindest wenn und solange Diess noch ein Wörtchen mitzureden hat.

Mehr zu der Geschichte liest du bei den >>>„Wolfsburger Nachrichten“. (bp)