VW 

VW dreht an der Personal-Schraube – Für DIESE Mitarbeiter könnte bald Feierabend sein

VW präsentiert den neuen Multivan T7

Beschreibung anzeigen

Wolfsburg. VW plant weitere Stellen abzubauen. Um die Zahl der Mitarbeiter zu reduzieren, möchte der Konzern einigen Mitarbeitern deshalb ein Angebot unterbreiten.

Einen Plan, wie das gelingen soll, hat VW gemeinsam mit dem Betriebsrat ausgetüftelt. Das berichtet die „Braunschweiger Zeitung“ vor drei Wochen. Nun soll der Plan in die Tat umgesetzt werden.

VW: Diese Mitarbeiter könnten ihre Sachen packen

Betroffen sind dem Bericht zufolge dann Beschäftigte, die im Jahr 1965 geboren wurden.

Volkswagen plant in diesem Jahr den Mitarbeitern des betreffenden Jahrgangs ein Angebot für die Altersteilzeit zu machen.

-------------------------

Mehr Neues von VW:

VW: Ministerpräsident Weil deutlich – „entscheidet über Erfolg von Volkswagen“

VW: Mitarbeiter verunsichert – Nachtschicht bald passé?

VW: Du willst DIESES Modell bestellen? Dann könnte es ein Problem geben

VW verlängert Winterpause! In einem Werk stehen bis Mitte Januar die Bänder still - news38.de

-------------------------

Das könnte für einige bedeuten, dass für die dann 56-Jährigen ein frühzeitiger Ruhestand in greifbare Nähe rückt. Für viele möglicherweise höchst verlockend.

Worum es in dem sogenannten „Zukunftspakt“ von VW noch geht, liest du im Artikel der „Braunschweiger Zeitung“. (mw)

VW: Neuer Bulli auf dem Markt – doch eine Sache unterscheidet ihn von seinen Vorgängern

Auch darüber hinaus tut sich bei VW etwas, allerdings betrifft das nicht die Mitarbeiter, sondern die Fahrzeuge! So gibt es beispielsweise endlich einen neuen VW-Bulli, der nicht mehr viel vom alten Hippie-Vibe versprüht. Was er stattdessen zu bieten hat, liest du hier <<<

Und dann wäre da natürlich noch die Chip-Krise, die Volkswagen immer noch in ihrer Mangel hält. Für ein Werk zieht das jetzt die nächsten Konsequenzen nach sich. Welche das sind, liest du hier <<<