VW 

VW will Personal abbauen – SIE sollen bald ein Angebot erhalten

VW dreht an der Personalschraube. (Archivbild)
VW dreht an der Personalschraube. (Archivbild)
Foto: picture alliance/dpa | Sina Schuldt

Wolfsburg. VW will die Zahl der Mitarbeiter reduzieren und dreht deshalb fleißig an der Personal-Schraube.

Einen Plan, wie das gelingen soll, hat VW gemeinsam mit dem Betriebsrat ausgetüftelt. Das berichtet die „Braunschweiger Zeitung“ vor zwei Wochen. Nun soll der Plan in die Tat umgesetzt werden.

VW: Diese Mitarbeiter dürfen dann gehen

Betroffen sind dem Bericht zufolge dann Beschäftigte, die im Jahr 1965 geboren wurden.

Schon in ein paar Tagen, nämlich im Jahr 2022, plant Volkswagen, den Mitarbeitern des betreffenden Jahrgangs ein Angebot für die Altersteilzeit zu machen.

-------------------------

Mehr Neues von VW:

VW: Weltklasse Auszubildender! DAS macht ihn so besonders

VW: Platzhirsch bekommt Konkurrenz – und die hat es in sich!

VW-Parkplatz in Wolfsburg: Schon wieder Räderdiebe!

-------------------------

Das könnte für einige bedeuten, dass für die dann 56-Jährigen ein frühzeitiger Ruhestand in greifbare Nähe rückt. Für viele möglicherweise höchst verlockend.

Worum es in dem sogenannten „Zukunftspakt“ von VW noch geht, liest du im Artikel der „Braunschweiger Zeitung“. (mw)

VW: Neuer Bulli auf dem Markt – doch eine Sache unterscheidet ihn von seinen Vorgängern

Auch darüber hinaus tut sich bei VW etwas, allerdings betrifft das nicht die Mitarbeiter, sondern die Fahrzeuge! So gibt es beispielsweise endlich einen neuen VW-Bulli, der nicht mehr viel vom alten Hippie-Vibe versprüht. Was er stattdessen zu bieten hat, liest du hier <<<