VW 

VW meldet Ausverkauf – diese Nachricht könnte Kunden verprellen

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Beschreibung anzeigen

Wolfsburg. Miese Nachrichten für Kunden von VW!

Wenn du dieses Jahr noch auf einen neuen E-Flitzer von VW gehofft hast, guckst du leider in die Röhre. Denn der Konzern ist restlos ausverkauft.

VW nimmt Kunden die Hoffnung

Nicht nur die Produktion bei VW stößt an ihre Grenzen – auch die Bestellbücher sind voll. Schuld sind wie immer der Chip-Mangel und die Corona-Pandemie. Doch seit Ende Februar wirkt sich auch der Ukraine-Krieg auf die dichte Auftragslage des Konzerns aus.

-------------------------------

Das ist VW:

  • Die Volkswagen AG wurde 1937 gegründet
  • Zum Konzern gehören auch die Marken Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini und Porsche
  • 2018 fertigten die Wolfsburger rund 40 Modelle unter dem Namen Volkswagen
  • Im Jahr 2019 waren rund 22 Prozent aller Neuzulassungen Autos von VW

-------------------------------

Und das bedeutet vor allem für die Kunden: Abwarten und Tee trinken – oder hoffen, dass der alte Wagen noch bis Ende des Jahres durchhält. Denn vor 2023 seien keine neuen E-Modelle mehr zu haben.

VW hofft auf höheren Neuwagenanteil

Wie Konzernchef Herbert Diess im Interview mit der „Financial Times“ berichtet, seien die Auftragseingänge noch höher als 2021. Vor allem betroffen seien dabei Europa und Amerika. „Und auch in China haben wir hohe Auftragseingänge“, so der Vorstandsboss. Bei den E-Autos werde ein deutlicher Anstieg verbucht. Der Marktanteil liege hier inzwischen höher als bei den Verbrennern.

-------------------------------

Mehr von VW:

-------------------------------

Das diesjährige Absatzziel von Volkswagen: 70.000 Elektroflitzer. Das würde einen Neuwagenanteil von acht Prozent bedeuten – 2021 lag er bei 5,1 Prozent.

Wie Diess der Financial Times berichtet, hat Volkswagen im ersten Quartal 2022 gute Ergebnisse erzielt. Grund dafür war ein verbesserter Umsatzmix, eine bessere Preisgestaltung und die anhaltende Kostendisziplin. Doch für die Kunden leider kein Trostpflaster, wenn sie trotzdem monatelang auf ihren neuen VW warten müssen. (mbe)