VW 

VW schafft Maskenpflicht ab – und zahlt Bonus-Nachschlag

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Beschreibung anzeigen

Wolfsburg. VW lässt die Masken runter – am Donnerstag fallen bei VW die Corona-Maßnahmen weg.

Aber es gibt noch mehr Grund zur Freude bei der Belegschaft von VW, schreibt die „Braunschweiger Zeitung“.

VW: Schutzkonzept fällt weg

Das Schutzkonzept bei Volkswagen ist passé. Nach mehr als zwei Jahren dürfen die VW-Werker wieder ohne Maske arbeiten – wenn sie wollen. Damit herrscht wieder so etwas wie Normalität am Band.

Aber VW empfiehlt allen Mitarbeitern, einen PCR-Test in den hauseigenen Testcontainern zu machen, sollten sie Corona-Symptome haben. Und Volkswagen „empfiehlt“ allen Beschäftigten auch einen vollständigen Impfschutz – also drei Impfungen. „Impfungen bleiben die wichtigste Säule im Schutz gegen das Virus“, zitiert die „WAZ“ das Unternehmen.

Gleichzeitig gibt's von VW im Mai den Bonus-Rest von 1.300 Euro. Mit dem Teil, der bereits vor Weihnachten ausgezahlt wurde, wandern insgesamt 3.000 Euro auf die Konten der Mitarbeiter.

VW-Mitarbeiter stehen auf Homeoffice

Viele der VW-Mitarbeiter wollen auch künftig gern im Homeoffice arbeiten.

--------------------

Mehr VW-Themen:

--------------------

Wie viele entsprechende Vereinbarungen es bisher dazu gibt, liest du in der „Braunschweiger Zeitung“. (red)