Veröffentlicht inWolfsburg

Wölfe ohne Gomez zum Bundesliga-Start

Wölfe ohne Gomez zum Bundesliga-Start

hecking pk augsburg.jpg
VfL-Trainer Dieter Hecking auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den FC Augsburg. Foto: Fabien Tronnier
  • Erster Spieltag der Bundesligasaison 2016/2017.
  • Anpfiff am Samstag, 27. August, in der WWK-Arena in Augsburg um 15.30 Uhr.
  • Sturm-Hoffnungen liegen auf Bas Dost.

Wolfsburg. 

Dieter Hecking freut sich auf den Saisonstart. Die Mannschaft sei „angespannt aber voller Vorfreude“ sagte der Trainer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Samstag, 15.30 Uhr, beim FC Augsburg.

Eine Prognose über Gegner oder die finale Form seiner Mannschaft wollte der Trainer am Donnerstag, 25. August, noch nicht abgeben. „Wir haben in der langen Vorbereitung gut trainiert, alles ist ordentlich abgelaufen. Die Mannschaft ist jetzt zurück im Bundesliga-Modus.“

60 Minuten zu 90 machen

Den Gegner unter dem neuen Trainer Dirk Schuster, sei bekannt, „doch ein klares Bild kann man zum jetzigen Stand, vor dem ersten Spieltag, noch gar nicht haben. Es wird darauf ankommen, was wir machen und welche Leistung wir bringen. Darauf wollen wir uns konzentrieren.“

Die Leistung der Wölfe muss sich nach dem 2:1-Erfolg im DFB-Pokal gegen Drittligist FSV Frankfurt indes noch steigern. „Da haben wir 60 Minuten guten Fußball gespielt und danach leider etwas den Faden veloren. Gegen Augsburg müssen wir die Leistung der ersten Stunde über die volle Spielzeit abliefern, dann werden wir erfolgreich sein.“

Ohne vier – aber mit Dost

Nicht mithelfen die drei Punkte aus Augsburg mitzunehmen werden verletzungsbedingt Sebastian Jung, Vieirinha und Joshua Guilavogui. Mario Gomez steht, wie schon zuvor angekündigt, noch nicht im Kader. „Mario trainiert voll mit, ist aber noch nicht wieder bei 100 Prozent. Noch fehlt ihm etwas die Substanz im Spiel. Ihn jetzt verfrüht zu großer Belastung auszusetzen und eine mögliche Folgeverletzung zu riskieren wäre für keinen gut.

So heißt die Hoffnung im Sturm der Wölfe Bas Dost. Trotz Wechselgerüchten erwartet Trainer Dieter Hecking einen „hochmotivierten Spieler, der heiß auf den Saisonstart ist.“ Mit seinem Treffer im Pokal hätte der Niederländer überdies bewiesen, dass er in ordentlicher Form ist. Ob es das letzte Spiel des Stürmers im VfL-Trikot ist, dazu gibt es noch keine neuen Angaben.

Markiert: