Wolfsburg 

Wolfsburg: 4.000 Läufer beim Marathon erwartet

Die Veranstalter erwarten morgen rund 4.000 Starter, die quer durch Wolfsburg laufen.
Die Veranstalter erwarten morgen rund 4.000 Starter, die quer durch Wolfsburg laufen.
Foto: Youtube
  • Zur Stärkung der Sportler: Heute Abend steigt die Nudel-Party.
  • Nachmeldungen sind bis morgen noch möglich.
  • Strecke: einmal quer durch Wolfsburg.

Wolfsburg. Weder VW noch die VfL-Fußballer bestimmen dieses erste September-Wochenende in Wolfsburg: Seit Freitagabend steht die Stadt ganz im Zeichen des Wolfsburg-Marathons. Rund 4.000 Läufer werden am Sonntag, 4. September, über die verschiedenen Distanzen - es gibt fünf verschiedene Strecken von einem bis zu 42,195 Kilometern Länge - an den Start gehen.

Während am heutigen Samstag ab 18 Uhr die Nudelparty für die Sportler in der Volkswagen-Arena stattfindet, damit sich diese für die Strapazen des Folgetags stattfinden können, gab es bereits am Freitag in der Christuskirche einen gemeinsamen Gottesdienst für alle Läufer. Die Pastoren aus Fallersleben und Hehlingen, Holger Hermann und Peter Placke, werden sich am Sonntag mit einem Kirchenteam am Lauf beteiligen.

Für Kurzentschlossene sind noch Nachmeldungen für die Läufe möglich: Bis 18 Uhr ist die Startunterlagen-Ausgabe in der VfL-Sporthalle am Elsterweg noch geöffnet. Am Sonntag sind Meldungen noch bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start im Zelt auf dem Rathausplatz möglich.

So wird gestartet

Die Marathonläufer starten um 10 Uhr auf die Strecke von 42,195 Kilometern. Anschließend geht es Schlag auf Schlag: Um 10.20 Uhr gehen die Fünf-Kilometer-Mittelstreckenläufer auf die Strecke, der Halbmarathon (20 Kilometer) beginnt um 10.30 Uhr, und Startschuss für die Zehn-Kilometer-Distanz ist um 13.30 Uhr. Letzter Wettkampf des Wolfsburg-Marathons ist der Bambini-Lauf über einen Kilometer, der um 15 Uhr beginnt.

Wolfsburg-Marathon