Wolfsburg 

Bild: Winterkorn kassiert täglich 3.100 Euro VW-Rente

Ex-VW-Boss Martin Winterkorn dürfte finanziell der glücklichste Rentner Deutschlands sein. (Archivbild)
Ex-VW-Boss Martin Winterkorn dürfte finanziell der glücklichste Rentner Deutschlands sein. (Archivbild)
Foto: dpa

Wolfsburg. Was lange nicht klar war, scheint jetzt fix zu sein: Laut einem Bericht der "Bild" kassiert Ex-VW-Chef Martin Winterkorn (69) seit Anfang des Jahres die höchste Betriebsrente, die es jemals in Deutschland gegeben hat. Demnach soll Winterkorn 3.100 Euro bekommen – und zwar pro Tag.

Nach 35 Jahren im Konzern hat Winterkorn seit Neujahr laut der Volkswagen-Richtlinie Anspruch auf 70 Prozent seines letzten Grundgehalts. Das macht 93.000 Euro im Monat.

Zum Vergleich: Ein klassischer VW-Angestellter erhält monatlich rund 700 Euro Rentenzahlung aus der VW-Kasse plus seine gesetzliche Rente.

Würde die lebenslange Rente Winterkorns ad hoc ausgezahlt, wären das laut "Bild" 28,5 Millionen Euro auf einen Schlag. Dienstwagen inklusive.

Rente mit Boni versüßt

Laut der Zeitung hat sich Winterkorn den Renteneintritt sogar noch versüßen lassen: Zunächst gab es im Sommer 4,1 Millionen Euro Bonus, Silvester seien dann noch einmal 1,7 Millionen Euro fällig gewesen, heißt es.

Seine Ex-Kollegen aus dem VW-Vorstand seien weniger gierig: Sie verzichten bis mindestens 2019 auf 30 Prozent der Boni.

Winterkorn war Ende September 2015 zurückgetreten, als der Abgas-Betrug nicht mehr zu leugnen war. Bis zum Vertragsende am 31. Dezember 2016 hatte er noch sein Grundgehalt kassiert: Jährlich 1,6 Millionen Euro.

Weder VW noch der Winterkorn-Anwalt wollten den Bericht kommentieren.