Wolfsburg 

Wolfsburg sucht Wahlhelfer

Nix für Mathe-Muffel: Stimmzettel Auszählen gehört zu den Hauptaufgaben von Wahlhelfern.
Nix für Mathe-Muffel: Stimmzettel Auszählen gehört zu den Hauptaufgaben von Wahlhelfern.
Foto: dpa

Wolfsburg. Merkel oder Schulz? Wollt Ihr als erste wissen, wie Euer Kreis bei der Bundestagswahl am 24. September abgestimmt hat? Dann meldet Euch als Wahlhelfer. Die Stadt Wolfsburg sucht für die Bundestagswahl und die nachfolgende Landtagswahl in Niedersachsen am 14. Januar 2018 insgesamt 936 Ehrenamtliche.

Eingesetzt werdet Ihr in einem der 102 Wahl- oder 15 Briefwahllokale. Dort werdet Ihr Stimmzettel entgegennehmen, auszählen und schließlich das Wahlergebnis in Eurem Bezirk feststellen.

50 Euro Aufwandsentschädigung

Die Tätigkeit ist ehrenamtlich, wird aber mit einer Aufwandsentschädigung in Höhe von 50 beziehungsweise 60 Euro pro Wahl honoriert.

Anmelden könnt Ihr Euch beim Servicecenter der Stadt Wolfsburg - auf der Website, telefonisch unter der Rufnummer 05361/28115 oder per Mail an wahlhelfer@stadt.wolfsburg.de. Dafür müsst Ihr allerdings mindestens 18 Jahre alt sein und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.