Wolfsburg 

Quo vadis, Koen? Casteels spricht über seine Zukunft

Koen Casteels – er wird wohl beim VfL bleiben.
Koen Casteels – er wird wohl beim VfL bleiben.
Foto: dpa

Wolfsburg. Rein, raus, rein. So erging es VfL-Keeper Koen Casteels unter den drei Wolfsburger Trainern in dieser Saison. Dieter Hecking setzte auf den Belgier und schickte Kapitän Diego Benaglio auf die Bank. Valérien Ismaël entschied sich für das Gegenteil, diesmal musste Casteels auf der Bank schmoren. Seitdem Andries Jonker die Wölfe trainiert, steht der 24-Jährige aber wieder zwischen den Pfosten.

Gerüchte über Abschied

Deswegen kann sich der Belgier auch gut vorstellen, beim VfL zu bleiben. "Ich fühle mich hier sehr wohl. Der VfL ist ein schöner Verein mit tollen Fans. Und ich wohne auch gern hier", zitiert sportbuzzer.de Casteels. Zuletzt hatte es immer wieder Spekulationen über einen möglichen Abschied des Keepers gegeben.

Wiedersehen mit Hecking

Casteels zeigt sich jetzt aber umso motivierter. Er würde den Klassenerhalt gern schon am Samstag klarmachen – und das ausgerechnet gegen Borussia Mönchengladbach und Ex-VfL-Trainer Dieter Hecking.