Wolfsburg 

"Asche" verlässt VfL schon wieder – Rückkehr offen

Sein zweites Engagement beim VfL Wolfsburg dauerte nicht einmal ein halbes Jahr: Der Vertrag von Ashkan Dejagah läuft zum 30. Juni aus.
Sein zweites Engagement beim VfL Wolfsburg dauerte nicht einmal ein halbes Jahr: Der Vertrag von Ashkan Dejagah läuft zum 30. Juni aus.
Foto: dpa

Wolfsburg. Es war nur ein kurzes Gastspiel: Ashkan Dejagah verlässt den VfL Wolfsburg - nachdem er erst in der Winterpause wieder zu den Grün-Weißen gekommen war.

Doch offenbar stand das zweite Engagement des Deutsch-Iraners von vornherein unter keinem günstigen Stern: Zunächst gab's Schwierigkeiten mit seiner Spielberechtigung, dann plagte ihn das Verletzungspech.

In der Relegation gegen Eintracht Braunschweig war der Deutsche Meister von 2009 und Publikumsliebling nicht über die Rolle des Einwechselspielers hinausgekommen. Entsprechend haben sich der VfL und "Asche" nach Angaben des Vereins nun darauf geeinigt, den am 30. Juni auslaufenden Vertrag des Mittelfeldspielers nicht zu verlängern.

Allerdings geht der Deutsch-Iraner wohl nicht ganz: Der Verein hat dem 30-Jährigen nach eigenen Angaben das Angebot gemacht, "nach seiner aktiven Laufbahn im Verein eingebunden zu werden".

Dejagah hatte von 2007 bis 2012 in Wolfsburg gespielt; danach folgten ein zweijähriges Intermezzo beim FC Fulham und zweieinhalb Jahre bei Al-Arabi Doha, bevor er Ende Januar wieder nach Wolfsburg kam. Insgesamt hat "Asche" 158 Pflichtspiele für den VfL bestritten und 20 Mal getroffen.