Wolfsburg 

Handgemachtes aus Wolfsburg: A3B-Modemacher im Interview

 Jan Naber, Charleen Kaub von news38.de und Jacques Inglisa beim Interview.
Jan Naber, Charleen Kaub von news38.de und Jacques Inglisa beim Interview.
Foto: news38.de

Wolfsburg. Alles begann mit einer alten Jeansjacke. Schnell wurde aus dem selbstentworfenen Einzelteil eine ganze Kollektion und schließlich das Wolfsburger Modelabel A3B. Am Samstag, 17. Juni, will das junge Start-up-Unternehmen jetzt auch mit ihrem eigenen Atelier in Vorsfelde, Lange Straße 27, durchstarten.

Dort soll es neben handgemachten Jeansjacken und Basecaps zukünftig auch Oberteile und Hosen geben. Garantiert ist: Dort gibt es nichts von der Stange.

Wie die Jungunternehmer Jan Naber und Jacques Inglisa auf die Idee gekommen sind, ein Modelabel zu gründen, was sie sich bei ihrer Mode gedacht haben und wo die Einzelstücke produziert werden, haben sie unserer news38.de-Reporterin Charleen Kaub im Interview verraten.

Das ganze Interview seht Ihr hier:

A3B im news38.de-Interview

Noch mehr Informationen zu A3B gibt es im Internet hier: KLICK.