Veröffentlicht inWolfsburg

CO2-Messungen: Dobrindt will liefern

dobrindt auto
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). Foto: dpa

Berlin/Wolfsburg. 

In Zusammenhang mit auffälligen Abgaswerten legt das Bundesverkehrsministerium Erkenntnisse zum CO2-Ausstoß von Autos vor. Ressortchef Alexander Dobrindt (CSU) will sich am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Berlin „zur CO2-Thematik“ äußern, wie das Ministerium am Montag, 26. Juni, mitteilte. Nähere Angaben wurden nicht gemacht.

Als eine Konsequenz aus dem Abgas-Skandal bei Volkswagen war im Mai 2016 eine separate Untersuchung des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) zum Thema CO2 angekündigt worden. Hintergrund ist, dass 30 Dieselautos verschiedener Marken bei Messungen auffällig waren, bei denen es in erster Linie um den Stickoxid-Ausstoß (NOX) ging. Dobrindt hatte einen gesonderten Bericht zum Thema CO2 in Aussicht gestellt.

Der Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) hängt auch mit dem Spritverbrauch von Autos zusammen. Er fließt zudem in die Berechnung der Kfz-Steuer ein.