Wolfsburg 

Wölfinnen machen kurzen Prozess: Kantersieg gegen Jena

Aleaxandra Popp (M.) steuerte drei Treffer zum 5:0-Sieg des VfL bei (Archivbild).
Aleaxandra Popp (M.) steuerte drei Treffer zum 5:0-Sieg des VfL bei (Archivbild).
Foto: dpa

Wolfsburg. Neun Punkte aus drei Saisonspielen - besser geht es nicht: Die Frauen des VfL Wolfsburg haben am Sonntagnachmittag ihre Gäste vom FF USV Jena mit 5:0 (3:0) auf die Heimreise nach Thüringen geschickt.

Frau des Tages war Alexandra Popp: Sie steuerte drei Treffer (33., 39., 82.) bei; zweimal konnte sich Zsanett Jakabfi als Torschützin (22., 76.) feiern lassen.

Beeindruckend ist auch das Torverhältnis der Wolfsburgerinnen: 15:0. Turbine Potsdam als aktueller Tabellenzweiter liegt zwei Punkte zurück - und mit 6:2 Treffern ist auch das Torverhältnis deutlich schlechter als jenes der VfL-Frauen.