Veröffentlicht inWolfsburg

Abgas-Skandal kostet VW 2,5 Milliarden mehr

VW USA.jpg
VW darf jetzt die in den USA verkauften großvolumigen Diesel-Wagen zurückkaufen und die Eigentümer entschädigen. Ein Gericht hat dem Vergleich am Donnerstag zugestimmt. Foto: dpa

Wolfsburg. 

Der Volkswagen-Konzern muss wegen der Abgas-Affäre in den USA weitere Milliardenkosten verbuchen. Im dritten Quartal werde das operative Ergebnis mit rund 2,5 Milliarden Euro belastet, teilte der Konzern am Freitag in Wolfsburg mit.

Hintergrund sei eine Aufstockung der Vorsorge für das Rückruf- und Nachrüstprogramm der 2,0-Liter-Dieselwagen in Nordamerika. Damit steigen die Aufwendungen für die Bewältigung des Diesel-Skandals auf etwa 25,1 Milliarden Euro.