Wolfsburg 

Brand in Hehlingen: Die Ursache steht fest

Im Dachstuhl des Hauses hatten die Wehrleute das erst nach Tagen identifizierte Brandopfer entdeckt.
Im Dachstuhl des Hauses hatten die Wehrleute das erst nach Tagen identifizierte Brandopfer entdeckt.
Foto: Benyamin Bahri

Wolfsburg. Eineinhalb Monate nach dem Brand eines Mehrfamilienhauses im Wolfsburger Stadtteil Hehlingen steht die Ursache für das verheerende Feuer fest: Der Brand sei durch den technischen Defekt eines Elektrogerätes in der Dachgeschoss-Wohnung ausgelöst worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Fahrlässigkeit oder gar Vorsatz scheiden laut Gutachter aus.

Bei dem Feuer am 16. September war eine 23-jährige Frau in den Flammen umgekommen; ihr 31-jähriger Lebensgefährte und der dreijährige Sohn erlitten lebensgefährliche Verletzungen. Während der Mann inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen worden ist, liegt das Kind weiterhin auf der Intensivstation.

Nach dem Brand hatte sich in Wolfsburg eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgebreitet. Das DRK hat ein Spendenkonto eingerichtet, Fußball-Bezirksligist TSV Hehlingen veranstaltete Benefiz-Spiele, Fans des VfL Wolfsburg nutzten ein Bundesligaspiel ebenfalls für eine Benefizaktion.