Wolfsburg 

Guide Michelin: Des einen Stern ist des anderen Leid

Sternekoch Sven Elverfeld im Restaurant Aqua im Hotel Ritz Carlton. (Archivbild)
Sternekoch Sven Elverfeld im Restaurant Aqua im Hotel Ritz Carlton. (Archivbild)
Foto: dpa

Hannover/Wolfsburg. Das Wolfsburger Gourmetrestaurant "Aqua" führt auch im neuen "Guide Michelin" wieder die Sterne-Hitliste in Niedersachsen an. Wie schon im vergangenen Jahr bekam es - genau wie das Osnabrücker "LaVie" - drei Sterne in dem am Dienstag, 14. November, veröffentlichten neuen Feinschmecker-Atlas.

"Saphir" verliert Stern

Während das "Saphir" in Wolfsburg seinen Stern verloren hat, durfte das "La Fontaine" seinen Stern behalten. Insgesamt können im neuen Michelin-Führer wie im Vorjahr 14 Restaurants in Niedersachsen Sterne vorweisen.

Höhenflug der Spitzenrestaurants

Erstmals stieg im neuen "Guide Michelin" Deutschland die Zahl der Häuser mit einem oder mehreren Sternen auf 300 - acht mehr als im Vorjahr. Die dynamische Entwicklung zeige, dass sich Deutschland als Ziel ersten Ranges für Feinschmecker etabliert habe, hieß es.

Der Hotel- und Restaurantführer des französischen Reifenherstellers kommt am 17. November in den Handel, er gilt in Gourmetkreisen als "Bibel der Feinschmecker". Vor 52 Jahren hatten die ersten deutschen Restaurants ihren ersten Stern bekommen. Zwei Sterne gab es erstmals 1974 und drei Sterne 1980.

Wolfsburg 

Wappen-Wechsel? Das sagt der VfL zu den Gerüchten

Fans des VfL Wolfsburg in Aktion. (Archivbild)
Fans des VfL Wolfsburg in Aktion. (Archivbild)
Foto: dpa
Mehr lesen