Wolfsburg 

Junger Fahrer: Betrunken gegen Polizeiauto geknallt

Wolfsburg. Das wird richtig teuer für einen 21-Jährigen: Der junge Wolfsburger war nicht nur alkoholisiert mit einem Audi A6 unterwegs - er rammte mit dem Wagen auch noch ein Polizeiauto. Ein Atemalkoholtest habe einen Pegel von 1,7 Promille ergeben, teilte die Wolfsburger Polizei am Sonntag mit.

Nach Angaben der Inspektion war die Besatzung des Streifenwagens am frühen Samstagmorgen in der Heinrich-Nordhoff-Straße auf den wohl etwas ungewöhnlich fahrenden Audi aufmerksam geworden.

Doch der Mann am Steuer habe weder auf Anhaltezeichen noch auf Blaulicht beziehungsweise das elektronische Stopp-Signal zwischen den Blaulichtern reagiert.

Polizei bremst Fahrer aus

Um den Wagen trotzdem zu stoppen, setzten sich die Beamten daraufhin mit ihrem Einsatzfahrzeug auf Höhe der Polizeidienststelle vor den Audi und hielten ihrerseits an. Der 21-Jährige habe dieses Manöver zu spät bemerkt - so dass er mit seinem Wagen gegen das Polizeiauto knallte. Alle Beteiligten blieben laut Bericht unverletzt.

Der junge Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen; seien Führerschein ist er bis auf Weiteres los.