Wolfsburg 

18-Jähriger an Haltestelle belästigt: Wer hat was gesehen?

Blick auf die Polizei-Inspektion Wolfsburg.
Blick auf die Polizei-Inspektion Wolfsburg.
Foto: Leonie Steger

Hattorf. Ein Unbekannter hat einen 18-Jährigen an einer Bushaltestelle körperlich bedrängt und verbal belästigt. Die Polizei sucht jetzt Zeugen zu dem Vorfall, der sich bereits am Mittwochmittag, den 13. Dezember, an der Bushaltestelle Heiligendorfer Straße ereignet haben soll.

Immer aufdringlicher

Der junge Mann stand gegen 12.40 Uhr an der Bushaltestelle in Fahrtrichtung Wolfsburg-Mörse, als sich plötzlich ein Mann zu ihm stellte und ihn in ein Gespräch verwickelte. Im Laufe der Unterhaltung wurde der Mann immer aufdringlicher und belästige den Heranwachsenden verbal und körperlich. Erst als sich ein Linienbus der Haltestelle näherte, ließ der Mann von seinem Opfer ab und setzte sich auf die Haltestellenbank.

Die Beschreibung:

Der Mann war etwa 40 bis 50 Jahre alt, schlank und zirka 1,80 Meter groß. Die Haare waren von einer schwarzen Schirmmütze verdeckt. Er hatte einen grauen Schnauzbart und trug eine Brille. Außerdem hatte er eine braune Winterlederjacke und eine grünliche Hose. Der Mann hatte einen Jack-Russel-Terrier dabei.

Aus Hattorf?

Die Polizei fragt: Wer kennt diesen Mann oder kann Hinweise zu ihm geben? Die Ermittler vermuten, dass der Unbekannte aus Hattorf kommt oder in unmittelbarer Nähe wohnt. Möglicherweise haben auch Fahrgäste der Buslinie den Mann gesehen. Zeugen können sich an die Polizeiwache in Wolfsburg unter der Nummer 05361/4646-0 wenden.