Wolfsburg 

Winterwelt-Resümee: Autostadt bricht Rekord

Tausende Lichter erhellten die Winterwelt.
Tausende Lichter erhellten die Winterwelt.
Foto: Autostadt Wolfsburg

Wolfsburg. Schneefläche und Eislaufbahn, Wintermarkt und eine Million Lichter verwandeln im Dezember und über den Jahreswechsel den Park der Autostadt in ein einmaliges Wintermärchen.

In dieser Saison hat sogar das Wetter mitgespielt – an den ersten beiden Advent Wochenenden schneite es kräftig in Wolfsburg. Für Roland Clement und Claudius Colsman war es als Geschäftsführer der Autostadt der erste Winter am Mittellandkanal – und dieser wurde gleich zum neuen Rekord.

Starker Dezember

"Mit gut 405.000 Besuchern war der Dezember 2017 nicht nur der stärkste Dezember, sondern der besucherstärkste Monat seit Eröffnung der Autostadt im Jahr 2000", so Clement. Gut 490.000 Gäste aus ganz Deutschland hätten die Winterwelt in diesem Jahr besucht.

Zauberhafte Winterwelt

Vom 1. Dezember 2017 bis zum 7. Januar 2018 erwartete die Besucher vor der Kulisse der vier als Adventskerzen beleuchteten Schornsteine des Kraftwerks die Winterwelt. Auf der 6.000 Quadratmeter großen Eislaufbahn konnten sie auf Schlittschuhen ihre Runden ziehen oder Eisstockschießen. Kinder vergnügten sich in der großen Schneewelt beim Toben und Rodeln. Vier Mal täglich luden die Eislauf-Profis mit Shows zu einer musikalischen Reise unter dem Motto "Skate around the world" ein.

Eisshow 2017 - Das Alles Ist Deutschland
Goma Shark

So sah die Winterwelt aus

New Yorker Lions 

Der Super Bowl in XXL - live im C1

Los geht es am 4. Februar um 20.30 Uhr.
Los geht es am 4. Februar um 20.30 Uhr.
Foto: New Yorker Lions
Mehr lesen