Wolfsburg 

Nach Bushaltestellen-Überfall: Halbstarke Täter gefasst

Böse Überraschung für eine 62-jährige Wolfsburgerin beim morgendlichen Warten auf den Bus (Symbolfoto).
Böse Überraschung für eine 62-jährige Wolfsburgerin beim morgendlichen Warten auf den Bus (Symbolfoto).
Foto: Gregor Fischer/dpa

Wolfsburg. Nach dem Überfall auf eine 62-Jährige Wolfsburgerin an der Bushaltestelle Kiebitzweg konnten die Täter nun geschnappt werden. Zeugenhinweise brachten die Ermittler auf die richtige Spur.

Nachdem die Frau am 23. Dezember von einem unbekannten Täter mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert wurde, hat die Polizei die Täter nun dingfest gemacht. Der Haupttäter ist gerade Mal 15 Jahre alt. Er und seine zwei Komplizen im Alter von 18 und 20 Jahren gaben die Tat zu.

Nachdem die Frau unerwartet cool reagiert hatte zogen die Halbstarken am dem Morgen ohne Beute davon. Aber nicht etwa nach Hause - sie brachen stattdessen in drei Gartenhäuser in zwei Kleingartenvereine an der Reislinger Straße ein.

Wolfsburg 

"The Game: Der Prototyp" - Rätselt Euch durch die Autostadt

Die Teilnehmer müssen bei "The Game: Der Prototyp" verschiedenen Rätsel lösen.
Die Teilnehmer müssen bei "The Game: Der Prototyp" verschiedenen Rätsel lösen.
Foto: Chris Franjkovic
Mehr lesen