Wolfsburg 

Miss Internet 2018: Der Titel geht an eine Andere

Südtirol/Wolfsburg. Der Traum vom Titel "Miss Internet 2018" ist für Sarah Bastian aus Wolfsburg ebenso wie für acht weitere Mitbewerberinnen ausgeträumt: Den Titel trägt jetzt Tamar Morali aus Karlsruhe.

Zehn Finalistinnen waren für eine glamouröse Gala nach Südtirol gereist, um dort am Samstagabend, 13. Januar, um die heiß begehrte Krone zu kämpfen. In zwei Wertungsgängen präsentierten sich die Kandidatinnen in Abendkleidern und in Bademode. Leider hatte es für die 26-jährige Wolfsburgerin nicht gereicht.

Gewinnerin Tamar Morali hat sich mit ihrem Sieg automatisch für das Finale zur Wahl der "Miss Germany" qualifiziert.

Bilder von Sarahs Bastians Shooting

Sarah aus Braunschweig bei "Miss Norddeutschland"

Auch Sarah Wipperfürth aus Braunschweig ist scharf auf einen Platz im Finale zur Wahl der "Miss Germany". Sie nimmt am 20. Januar an der Wahl zur Miss Norddeutschland in Oldenburg teil. Holt sie diesen Titel, löst sie damit automatisch das Ticket für's Finale.

Dann geht es nach Fuerteventura ins sogenannte "Missen Camp", wo die Kandidatinnen auf die Zeit als "Miss Germany" vorbereitet werden.

So will Sarah aus Braunschweig überzeugen