Wolfsburg 

Wolfsburg: Betrunken ins Osterfest

Schon am frühen Ostersonntag stoppten die Beamten in Wolfsburg zwei betrunkene Autofahrer (Symbolbild).
Schon am frühen Ostersonntag stoppten die Beamten in Wolfsburg zwei betrunkene Autofahrer (Symbolbild).
Foto: Paul Zinken/dpa

Wolfsburg. Die Polizei Wolfsburg hat schon am frühen Ostersonntag zwei betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen: Gegen 7 Uhr war ein 33-jähriger Wolfsburger mit seinem VW Bora auf der Laagbergstraße unterwegs. Die Beamten rochen bei einer Kontrolle die Fahne des Mannes - ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille.

Weil der Mann keinen Führerschein hat, kommen jetzt zwei Anzeigen auf ihn zu. Etwa zur gleichen Zeit stoppten die Polizeibeamten einen 23-Jährigen auf der Heinrich-Nordhoff-Straße. Er war mit 1,87 Promille unterwegs, auch er musste seine Schlüssel abgeben.