Wolfsburg 

Totes Reh bei Neuhaus: War es ein Wolf?

Symbolbild
Symbolbild
Foto: Carsten Rehder/dpa

Wolfsburg. Ein Anwohner hat in Neuhaus bei Wolfsburg ein gerissenes Reh gefunden. Wie die Wolfsburger Allgemeine Zeitung berichtet, will ein befreundeter Jäger des Finders am Abend zuvor zwei Wölfe am Feldrand gesehen haben - an der Stelle, wo am nächsten Tag das Reh gefunden wurde.

Der ehrenamtliche Wolfsberater Ralf Hentschel geht nicht davon aus, dass Wölfe das Tier gerissen haben: "Das Reh wurde von hinten gerissen, dabei gehen Wölfe eigentlich immer an die Kehle." Einen Kehlbiss gebe es aber nicht.

Hentschel geht daher eher davon aus, dass streunende Hunde für den Tod des Wildes verantwortlich sind.