Wolfsburg 

Lesen statt Warten: Neuer Bücherschrank für die Kids

Der Kinderbeirat hat den neuen öffentlichen Kinderbücherschrank am Nordkopf aufgestellt und eingeweiht.
Der Kinderbeirat hat den neuen öffentlichen Kinderbücherschrank am Nordkopf aufgestellt und eingeweiht.
Foto: Stadt Wolfsburg
  • Wartezeit an der Haltestelle verkürzen.
  • Kinderbeirat weiht neuen Bücherschrank am ZOB ein.

Wolfsburg. Am ZOB in Wolfsburg tut sich was. Kinder sollen sich an der Haltestelle ab sofort die Wartezeit verkürzen. Neben dem Pfauenbrunnen am Nordkopf steht neuerdings ein Kinderbücherschrank.

Da können sich die jungen Fahrgäste jetzt Kinderbücher rausnehmen und sie lesen. Eingeweiht wurde der Schrank vom Kinderbeirat. "Besonders stolz sind die Kinder auf das Schild am Seitenrand des Schranks, auf dem ihre Namen eingraviert sind", schreibt die Stadt Wolfsburg am Dienstag.

Kinderbeauftragte schwärmt

Die städtische Kinderbeauftragte Katrin Binius schwärmt von dem neuen Schrank: "Es zeigt mal wieder, wie aufmerksam Kinder ihr Lebensumfeld beobachten und welche interessanten Ideen sie beisteuern, um das Wolfsburger Stadtleben mitzugestalten."

Bücher einfach mitnehmen

Der Bücherschrank steht allen Kindern offen und bietet eine große Auswahl an Kinderbüchern. Das Prinzip des Kinderbücherschranks ist einfach: Wer ein Buch lesen möchte, kann es mitnehmen und lesen, zurückbringen oder auch gegen andere Bücher eintauschen.

Finanziert wurde der Schrank aus der Spende der Bürgerstiftung Wolfsburg für das Projekt "Kleine Leute – Interessante Konzepte".