Wolfsburg 

Lasst uns reden: Elf neue Busbegleiter in Wolfsburg

Insgesamt elf neue Busbegleiter gibt's jetzt in Wolfsburg.
Insgesamt elf neue Busbegleiter gibt's jetzt in Wolfsburg.
Foto: Polizei Wolfsburg

Wolfsburg. Gleich elf neue Busbegleiter wollen künftig für mehr Sicherheit in Wolfsburg sorgen. Seit mehr als zehn Jahren bilden Polizei und Verkehrs-GmbH junge Menschen aus, damit sie künftig Zivilcourage zeigen, wenn im Bus mal etwas passiert.

Vermittler sein

Ziel ist es, dass die Busbegleiter beschwichtigend einschreiten, etwa wenn es zu Gewalt kommt. Im Lehrgang haben die Eichendorffschüler gelernt, Vermittler zwischen Fahrgästen zu sein. Unter anderem ging es in der Ausbildung um Kommunikationstechniken, Deeskalation, aktives Zuhören, bewusste Körpersprache und um neutrales Verhalten.

Lehrer ist stolz

Betreuungslehrer Vitali Pritzkau war im Nachhinein stolz auf seine Mannschaft: "Fürs Leben lernen heißt eben nicht nur Mathematik und Englisch zu lernen, sondern unter anderem auch faires Verhalten und Verantwortung übernehmen zu können. In dieser Ausbildung lernen die Jugendlichen wirklich fürs Leben."

Folgende Schüler haben die Ausbildung erfolgreich absolviert: Moesha Mahan, Anastasia Malczewski, Marianna Odenbach, Josip Brkic, Tim Hitschfeld, Devin Kawurek, Marlin Kort, Mex Lüdemann, Lennox Rahimic, Giosué Tortora und Lukas Wagner.