Wolfsburg 

Lebensgefährlich: Eltern schnallen Dreijährige nicht an

Die Dreijährige war gar nicht gesichert, ihre älteren Geschwister falsch (Symbolbild).
Die Dreijährige war gar nicht gesichert, ihre älteren Geschwister falsch (Symbolbild).
Foto: dpa

Wolfsburg. Nicht oder nicht richtig angeschnallt: Eltern haben haben ihre Kinder in eine gefährliche Situation gebracht - die Polizei hat ihnen verboten weiter zu fahren.

Wie die Polizei berichtet, war der Fahrer eines VW Passats aus dem Landkreis Gifhorn ihnen am späten Samstagabend auf der Porschestraße aufgefallen, weil er ohne es zu dürfen durch den Busbahnhof fuhr. Als sie ihn daraufhin kontrollierten stellten sie fest, dass neben zwei Erwachsenen auch vier Kinder in dem Auto saßen.

Nicht oder falsch angeschnallte Kinder

Ein dreijähriges Mädchen saß ohne jede Sicherung auf der Rückbank des Autos, ihre siebenjährige Schwester und ihr neunjähriger Bruder waren lediglich mit einem Gurt gesichert - Kindersitze suchten die Beamten vergeblich. Nur die Eltern selbst und ein drei Monate alter Säugling, der auch noch im Auto war, waren vorschriftsmäßig gesichert.

Familie muss Bekannten rufen

So durfte die Familie nicht weiter fahren, sie mussten einen Bekannten rufen, um ihnen zu helfen. Zwei der Kinder blieben im Auto der Eltern, zwei brachte der Bekannte zu ihnen nach Hause - so konnten alle Kinder sicher zu Hause ankommen.

Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 95 Euro und ein Punkt in Flensburg.