Wolfsburg 

Wollen Angst erzeugen: Falsche Polizisten in Wolfsburg unterwegs

Falsche Polizisten rufen in Wolfsburg 85-Jährige an (Symbolbild).
Falsche Polizisten rufen in Wolfsburg 85-Jährige an (Symbolbild).
Foto: dpa

Wolfsburg. Es sind wieder falsche Polizisten unterwegs. In Wolfsburg Hellwinkel hatte ein Trickbetrüger mit dieser Masche aber keinen Erfolg.

Nach Angaben der Polizei hat ein Täter am Montagnachmittag bei einer 85-jährigen Rentnerin angerufen und sich als Polizeibeamter ausgegeben. Der Anrufer sprach, laut der Dame, mit einem rheinländischem DIalekt. Der falsche Polizist wollte vorbeikommen, hat aber sofort aufgelegt, als die 85-Jährige ihren Sohn erwähnte.

Wollen Ängste schüren

Laut Polizeiberater Horst-Peter Ewert der Wolfsburger Polizei nutzen die Betrüger das hohe Maß an Vertrauen gegenüber Polizisten aus. Die Anrufe beginnen damit, dass die falschen Beamten vorgeben, in der Nähe des Wohnortes seien Einbrecher festgenommen worden.

Die selbstbewusst wirkenden Täter erzeugen Ängste bei ihren Opfern und beruhigen sie damit, ihr Geld und ihre Wertsachen durch die Polizei abholen zu lassen.

Erst Ende Mai waren falsche Polizisten in Braunschweig unterwegs.

Die 85-jährige Wolfsburgerin fiel nicht auf diese Masche herein.