Wolfsburg 

Nach Unfallflucht: Auto brennt komplett aus

Das Auto war zuvor in einen Unfall in Braunschweig verwickelt.
Das Auto war zuvor in einen Unfall in Braunschweig verwickelt.
Foto: privat

Neindorf/Rhode. In der Nacht ist ein Auto komplett ausgebrannt, das noch kurz zuvor an einem Verkehrsunfall in Braunschweig beteiligt gewesen war. Wie die Polizei am Freitag auf Anfrage von news38.de mitteilte, hatten Zeugen einen Feuerschein zwischen Neindorf und Rhode gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Wagen komplett in Flammen stand. Nachdem die Wehren das Feuer gelöscht hatten, wurde die Polizei alarmiert.

Flucht aus Braunschweig?

Schnell stellte sich heraus, dass dieser am Donnerstagabend in Braunschweig in einen Verkehrsunfall am John-F.-Kennedy-Platz verwickelt war. Es handelt es sich bei dem Wagen um einen roten VW Golf 3 mit Helmstedter Kennzeichen.

Der bislang noch unbekannte Täter hatte nach dem Unfall die Flucht ergriffen und war vermutlich in Richtung Neindorf gefahren. Von dem mutmaßlichen Unfallfahrer fehlte am Brandort jedoch jede Spur.

Dringend Zeugen gesucht

Der bei dem Feuer völlig zerstörte Golf wurde von den Beamten beschlagnahmt und abgeschleppt. Die Ermittler hoffen nun, dass Autofahrer zwischen 22.30 Uhr und 23 Uhr zwischen Neindorf und Rhode verdächtige Autos und Personen beobachtet oder auch Anhalter mitgenommen haben.

Hinweise nehmen die Beamten in Braunschweig unter 0531/4763935 entgegen.