Wolfsburg 

Heißes Pflaster: Niedersachsen knackt Hitze-Rekord

Am Donnerstag drohen Hitze-Gewitter (Symbolbild).
Am Donnerstag drohen Hitze-Gewitter (Symbolbild).
Foto: Marc Müller/dpa

Hannover/Wolfsburg. In Niedersachsen sind am Dienstag die bisherigen Temperaturrekorde dieses Sommers gebrochen worden. Am heißesten war es laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) in Barsinghausen-Hohenbostel. Dort kletterte die Temperatur auf 37,9 Grad.

Und am Mittwoch?

In Lingen wurden 37,8 Grad gemessen, in Wolfsburg 37,0 Grad, in Emden 35,2 Grad und in Cuxhaven 32,9 Grad. Am morgen Mittwoch werde es nicht mehr ganz so heiß, so der DWD. In der Region38 werden bis zu 34 Grad erwartet.

Heißes Pflaster

Der bisherige Hitzerekord für Niedersachsen in diesem Sommer lag den DWD-Experten zufolge bislang bei 37,8 Grad. Gemessen wurde der Wert am 26. Juli in Lingen. Die bislang höchste Temperatur in Niedersachsen überhaupt seit Beginn der Wetteraufzeichnungen lag nur knapp darüber: Am 9. August 1992 waren in Bergen und Faßberg 38,6 Grad gemessen worden.