Wolfsburg 

Gewittertief "Nadine" bremst ICE-Züge aus

Das Unwetter hat für Chaos auf der Schiene gesorgt (Archivbild).
Das Unwetter hat für Chaos auf der Schiene gesorgt (Archivbild).
Foto: dpa
  • Unwetter stören Bahnverkehr.
  • Auch ICEs auf Ost-West-Strecke betroffen.

Berlin . Gewittertief "Nadine" hat in vielen Regionen Deutschlands zu Sperrungen und erheblichen Einschränkungen im Bahnverkehr geführt – auch in unserer Region. Wie die Bahn mitteilte, wurde etwa die ICE-Linie 10 zwischen Berlin und dem Ruhrgebiet wegen des Unwetters teilweise unterbrochen.

Bäume auf Gleisen

Eine Störung zwischen Wolfsburg und Hannover hatten demnach zu Ausfällen auf der Verbindung geführt. Bei Rheda-Wiedenbrück in Nordrhein-Westfalen liegen Bäume auf den Gleisen – und auch in Salzgitter bremste ein Baum den Zugverkehr aus.

Ein Sprecher der Bahn sagte, dass versucht werde, die Strecke so schnell wie möglich wieder freizugeben. Laut bahn.de fahren die Züge zwischen Braunschweig und Berlin.

Keine Probleme beim Airport

Am Flughafen Hannover gab es bis zum Abend keine größeren Unwetter-Folgen im Flugverkehr. Lediglich ein paar einzelne Flüge landeten dort nicht. Ob das Gewitter dafür verantwortlich war, ist bisher offen.