Wolfsburg 

Getrunken und geschnitten: Crash in Vorsfelde

Einer der Fahrer hat zu tief ins Glas geschaut (Symbolbild).
Einer der Fahrer hat zu tief ins Glas geschaut (Symbolbild).
Foto: dpa

Wolfsburg. Da können beide sich etwas ankreiden: Ein 67 Jahre alter Wolfsburger und ein 92-jähriger Opelfahrer sind am Mittwoch zusammengekracht. Einer war betrunken, der andere hat die Kurve geschnitten.

Fahrerseite beschädigt

Nach Polizeiangaben war der 67-jährige Golf Fahrer am Nachmittag auf der Stendaler Straße unterwegs und wollte in den Mühlenweg einbiegen. Von dort bog der 92-Jährige in die Stendaler Straße ein und schnitt dabei so stark die Kurve, dass der Golf-Fahrer nicht mehr ausweichen konnte. Beide stießen zusammen. Dabei war die Wucht so heftig, dass beim Opel die Fahrerseite stark beschädigt wurde.

Tief ins Glas geguckt

Bei der Aufnahme des Unfalls stellten die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft des 67-Jährige fest. Ein anschließender Test bestätigte den Verdacht - 1,86 Promille. Die Polizisten sackten den Führerschein ein. Gegen den 92-Jährigen leitet die Polizei ein Verfahren ein. Der Gesamtschaden liegt bei mindestens 6.000 Euro.