Wolfsburg 

"Soundtrack WOB": Als die Stones auf dem Parkplatz rockten

Die Local Heroes: "Stealtower" 1982 im Mehrzwecksaal des Kulturzentrums.
Die Local Heroes: "Stealtower" 1982 im Mehrzwecksaal des Kulturzentrums.
Foto: Sammlung Thomas Rettke

Wolfsburg. Zeitreise in Wolfsburg: "Soundtrack WOB" heißt der Titel einer Ausstellung, die ab Mittwoch, 24. Oktober, im Stadtmuseum Schloss Wolfsburg zu sehen ist. Dabei geht es um die "Musik-Schuppen" der 1960er bis 2000er Jahre, um die damaligen Bands und ihre Fans.

So gibt's Erinnerungen an den "Mehrzwecksaal" im "Kulturzentrum" oder an den Saal der "Schmiede" im alten Gewerkschaftshaus. Auch Zeugnisse der Jugendzentren im "Hotel Noack" oder "Onkel Max" sind zu sehen.

Stones auf VW-Parkplatz

Ein Höhepunkt des damaligen Musiklebens sei aber der Auftritt der Rolling Stones auf dem VW-Parkplatz Ost gewesen, macht die Stadtverwaltung in ihrer Ankündigung neugierig.

Weil viele Musiker und Fans oft auch Sammler sind, gibt's viele seltene Exponate in der Ausstellung zu bewundern: Die Siegergitarre vom Beatfestival, Konzertplakate aus dem Wolfsburger Underground, seltene Tapes und wertvolles Vinyl.

Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 3. März 2019, der Eintritt ist frei.