Wolfsburg 

Trotz Vollbremsung: Radfahrer erleidet Kopfverletzung

Der Autofahrer hatte sich nicht um den gestürzten Radfahrer gekümnmert. (Symbolbild)
Der Autofahrer hatte sich nicht um den gestürzten Radfahrer gekümnmert. (Symbolbild)
Foto: dpa

Wolfsburg. Nach einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer verletzt wurde, sucht die Polizei nun nach einem flüchtigen Autofahrer. Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, war der Gesuchte am Montagabend aus Richtung Rothenfelder Markt gekommen und wollte nach rechts auf die Rothenfelder Straße abbiegen.

Dabei übersah er einen 53 Jahre alten Radfahrer aus Helmstedt. Dieser konnte zwar einen Zusammenstoß noch durch eine Vollbremsung verhindern, stürzte dabei dennoch, verletzte sich am Kopf und das Rad wurde beschädigt.

Autofahrer gesucht

Der Autofahrer fuhr unterdessen einfach weiter, ohne sich um den verletzten Radfahrer zu kümmern.

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 500 Euro. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem flüchtigen Autofahrer machen können. Hinweise nehmen die Beamten unter 05361/46460 entgegen.