Wolfsburg 

Kreuz Wolfsburg/Königslutter: Neue Baustelle auf A39 kommt

Ab kommenden Donnerstag müssen einige Autofahrer ein paar Minuten mehr einplanen (Symbolbild).
Ab kommenden Donnerstag müssen einige Autofahrer ein paar Minuten mehr einplanen (Symbolbild).
Foto: Arno Burgi/dpa

Wolfsburg/Königslutter. Verkehrsteilnehmer auf der A39 müssen sich auf die nächste Baustelle gefasst machen. Diesmal trifft es das Kreuz Wolfsburg/Königslutter, wie die Verkehrsbehörde am Montag mitteilt. Hier solle es sicherer werden.

Streifen auf A39 sollen getrennt werden

Konkret geht es um die Beschleunigungsstreifen auf der A39 in Richtung Wolfsburg aus Hannover und Berlin (A2) kommend. Sie sollen "baulich voneinander getrennt" werden. Die Bauarbeiten sollen schon am kommenden Donnerstag, 22. November, starten und bis etwa Mitte Dezember dauern.

Probleme gibt's aus Richtung Hannover

Diejenigen, die von der A2 aus Hannover kommend auf die A39 in Richtung Wolfsburg fahren wollen, haben dann Pech. Sie müssen im Kreuz erstmal in Richtung Salzgitter abfahren und an der Anschlussstelle Scheppau in Richtung Wolfsburg wenden. Aus Berlin kommend (A2) kann man aber wie gehabt in Richtung Wolfsburg abfahren.

Die Landesbehörde bittet die von der Baustelle Betroffenen um Verständnis. Die Kosten belaufen sich auf rund 455.000 Euro, der Bund bezahlt die Rechnung. (ck)