Wolfsburg 

Vollgetankt ins neue Jahr: Promille-Fahrten in Wolfsburg und Helmstedt

Zwei Männer - und jeweils mehr als zwei Promille... (Symbolbild)
Zwei Männer - und jeweils mehr als zwei Promille... (Symbolbild)
Foto: imago/Future Image

Wolfsburg/Helmstedt. Für zwei Männer aus Wolfsburg und Helmstedt hat das neue Jahr eher mäßig begonnen. Sie sind beide ihren Führerschein los.

Wolfsburger wartet zu lange

Polizisten in Wolfsburg fiel am frühen Neujahrsmorgen ein VW Golf auf, der unter anderem auf zwei Fahrstreifen der Schillerstraße unterwegs war. Außerdem fuhr der Wagen an einer Ampel erst los, als sie von grünem auf gelbes Licht sprang.

Bei der anschließenden Kontrolle gab der 23-jährige Fahrer auch zu, vorher Alkohol getrunken zu haben. Offenbar nicht zu knapp: Er pustete 2,04 Promille, wie die Polizei berichtet. Im Anschluss musste er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Mann alarmiert Polizei Helmstedt

Zuvor hatte ein Mann ein auffällig fahrendes Auto auf der Collegienstraße in Helmstedt gemeldet. Mehrere Funkstreifenwagen suchten daraufhin den Mercedes – und entdeckten ihn in der Feldstraße, Ecke Eupener Straße.

Der 54-jährige Fahrer hatte 2,06 Promille im Atem. Auch für ihn hieß es: Blutprobe und Führerschein abgeben. (ck)