Wolfsburg 

Verletzten Radfahrer einfach liegen gelassen: Polizei sucht Unfallfahrer

Foto: Polizei Wolfsburg

Wolfsburg. Nach einem Verkehrsunfall sucht die Polizei in Wolfsburg nun nach Zeugen. Wie die Beamten am Montag mitteilten, war ein 17-Jähriger mit seinem Rad gegen 7.10 Uhr auf dem Radweg an der Braunschweiger Straße aus Richtung Rabenberg unterwegs.

Auf Höhe der Einmündung zur Straße am Rotheberg wollte ein Autofahrer, der in gleicher Fahrtrichtung unterwegs war, nach rechts in die Straße am Rotheberg abbiegen.

Dabei übersah er den Radfahrer, der parallel zu dem Auto fuhr. Um einen Zusammenstoß noch zu vermeiden, legte der 17-Jährige eine Vollbremsung hin und stürzte. Das Rad rutschte auf die Straße und wurde schließlich von dem Auto überrollt.

-------------------

Mehr Themen:

-------------------

Der Unfallfahrer machte jedoch keine Anstalten sich um den Schaden zu kümmern und machte sich einfach aus dem Staub. Auch der am Boden liegende verletzte Junge schien egal zu sein.

Der 17-Jährige alarmierte daraufhin die Polizei. Er wollte später selbst einen Arzt aufsuchen. Der junge Wolfsburger hatte laut Polizeiangaben großes Glück, dass er zum Unfallzeitpunkt einen Helm trug. Allerdings war an dem Mountainbike kein funktionierendes Licht angebracht.

Die Polizei in Wolfsburg sucht nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Hinweise nehmen die Beamten unter 05361/46460 entgegen.