Wolfsburg 

Kleber-Attacke geht weiter: Vier Autos in Wolfsburg verschmiert

Die irre Serie geht weiter. (Archivbild)
Die irre Serie geht weiter. (Archivbild)
Foto: Polizei Wolfsburg/dpa

Wolfsburg. So alt ist das neue Jahr noch gar nicht, und doch hat es schon wieder eine Kleber-Attacke auf Autos in Wolfsburg gegeben. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten die Beamten am Dienstag gleich vier neue Fälle registriert.

Die Täter hatten in Wolfsburg an der Heinrich-Heine-Straße und in drei Fällen in der Straße Klieverhagen zwischen 17 und 21.40 Uhr zugeschlagen.

Mehr als 450 Fälle

Ein schwarzer Tiguan war in der Heinrich-Heine-Straße am Congress Park abgestellt und wurde dort mit dem Sekundenkleber vollgeschmiert.

-------------------

Mehr aus Wolfsburg:

-------------------

In der Straße Klieverhagen ließen die Unbekannten einen grauen und zwei weiße Golf mit Kleberschmierereien zurück. Wie auch schon in der Vergangenheit handelt es sich auch in diesen Fällen um Leasing-Fahrzeuge. Damit wird die Serie derartiger Sachbeschädigungen der vergangenen Jahre weiter fort.

Inzwischen sind über 450 Taten mit einem Schaden von rund 1.500.000 Euro bei der Polizei gemeldet worden. Die Polizei ist auch weiter auf die Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen und bittet: "Wenn Sie Personen beobachten, die sich verdächtig oder auffällig an Fahrzeugen verhalten, scheuen Sie sich nicht sofort über Notruf die Polizei zu verständigen!"

Erreichbar ist die Polizei in der Heßlinger Straße telefonisch unter 05361/46460. (mvg)