Wolfsburg 

Aktivist versteigert VW Bulli - profitieren sollen Flüchtlingskinder

Grigorij Richters setzt sich für Flüchtlingskinder ein.
Grigorij Richters setzt sich für Flüchtlingskinder ein.
Foto: privat

Wolfsburg. Grigorij Richters kann nicht mehr einfach nur zusehen. Er will helfen. Der Filmemacher und Aktivist engagiert sich für geflüchtete Kinder, die ohne ihre Eltern in griechischen Flüchtlingslagern leben.

Ungefähr 1.000 Kinderschicksale sind es. Und die Lage in den Lagern ist teils katastrophal, wie Bilder zeigen. Am liebsten würde Richters die elternlosen Kinder nach Deutschland holen.

Grigorij Richters war auch in Wolfsburg

Im vergangenen Oktober startete der 31-Jährige eine Aktion: "One Million Steps for Refugees". Er lief von Paris nach Berlin, es ging durch 27 Städte - unter anderem machte er auch Halt in Wolfsburg. Viele Städte haben ihm dabei zugesagt, Flüchtlingskinder aufzunehmen.

VW Bulli wird bei Ebay versteigert

"Begleitet" wurde der Aktivist von einem 40 Jahre alten VW Bulli, der von Künstlern gestaltet wurde. Und: Zahlreiche Prominente und Politiker haben auf dem Fahrzeug unterschrieben.

Jetzt versteigert Richters den VW Bulli bei Ebay – der Erlös geht an die Flüchtlingskinder. Die Auktion läuft noch bis kommenden Sonntag.

Am Donnerstagnachmittag lag das höchste Gebot bei 7.150 Euro. Per Sofort-Kauf ist der Bulli für 100.000 Euro zu haben. (ck)