Wolfsburg 

Neues Digital-Ressort bei VW – und das hier ist der Boss

Christian Senger wird zum 1. März 2019 Mitglied des Vorstands der Marke Volkswagen Pkw für das neu geschaffene Ressort Digital Car & Services. Zudem übernimmt er in Personalunion die Konzernfunktion Leiter Digital Car & Services.
Christian Senger wird zum 1. März 2019 Mitglied des Vorstands der Marke Volkswagen Pkw für das neu geschaffene Ressort Digital Car & Services. Zudem übernimmt er in Personalunion die Konzernfunktion Leiter Digital Car & Services.
Foto: Volkswagen AG
  • Christian Senger wird Leiter Digital Car & Services bei VW.
  • Verantwortung für Koordination und Gestaltung der Software-Aktivitäten.
  • Nachfolge Leiter Baureihe e-Mobility wird zeitnah entschieden.

Wolfsburg. Die Marke Volkswagen fokussiert sich auf die Digitalisierung – und sortiert sich neu. Daher gibt es jetzt ein neues Vorstandsressort: "Digital Car & Services".

Geleitet wird es ab März von Christian Senger, der bisher die Baureihe der E-Modelle bei VW zu verantworten hatte. Wer das wiederum künftig machen soll, ist noch unklar.

Der 44-Jährige soll künftig für die Koordination und Gestaltung der digitalen Aktivitäten inklusive Software des Volkswagen Konzerns zuständig sein, so der Wolfsburger Autokonzern am Montag.

VW will attraktiv für Digitalisierungs-Experten sein

"Der Anteil der Software im Auto steigt rasant, stellt einen immer größeren Anteil an der gesamten Wertschöpfung dar und bestimmt damit maßgeblich die Leistung und Charakteristik unserer Fahrzeuge", sagte VW-Chef Herbert Diess. Mit Senger werde man die Software-Entwicklung grundlegend stärken.

Außerdem sollen Digitalisierungs-Experten und -Talente VW als einen besonders attraktiven Arbeitgeber wahrnehmen (ck).