Wolfsburg 

Schock auf dem Heimweg: Maskierter mit Waffe raubt Jugendliche in Wolfsburg aus

Der Mann nahm den Jugendlichen in Wolfsburg Wertsachen, Geld und Schuhe ab. Die Polizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung (Symbolbild).
Der Mann nahm den Jugendlichen in Wolfsburg Wertsachen, Geld und Schuhe ab. Die Polizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung (Symbolbild).
Foto: imago/Agentur 54 Grad

Wolfsburg. Ein Unbekannter hat in Wolfsburg zwei Jugendliche ausgeraubt. Dabei war der Mann maskiert und hatte eine Waffe, schreibt die Polizei am Dienstag.

Jugendliche in Wolfsburg überfallen

Zu dem Überfall kam es am Montag gegen 17.30 in der Örtzestraße. Die 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen waren aus einem Bus ausgestiegen. Als sie am Hintereingang eines Mehrfamilienhauses waren, tauchte plötzlich der Maskierte auf.

Täter zückt eine Waffe

Mit vorgehaltener Waffe zwang der Mann die beiden, ihm ihr Geld, ihre Wertsachen und auch ihre Schuhe zu geben. Das machten die verängstigten Jugendlichen dann auch – danach verschwand der Täter in Richtung der Bushaltestelle Drömlingstraße/Örtzestraße.

Die Jugendlichen konnten den Täter trotz des Schreckens gut beschreiben:

  • etwa 30 bis 35 Jahre
  • ca. 1,80 cm groß
  • normale bis kräftige Statur
  • dunkler Hautteint
  • sprach relativ gutes Deutsch mit leichtem Akzent
  • schwarze Winterjacke
  • schwarze Cargohose
  • weiße Turnschuhe ("Nike Air Force Low")
  • grauer Adidas-Rucksack mit schwarz abgesetzten Bereichen
  • hielt Ferrari-Schlüssel in der Hand

Die Polizei hofft jetzt, dass Anwohner den Vorfall beobachtet haben oder andere Zeugen Hinweise geben können. Erreichbar ist die Polizei Wolfsburg unter der Rufnummer 05361/46460. (ck)