Wolfsburg 

Baustelle auf A39: Hier wird es bei Wolfsburg eng

Auf der A39 wird gebaut. (Archivbild)
Auf der A39 wird gebaut. (Archivbild)
Foto: Brigitte Vetter

Wolfsburg. Auf der A39 bei Wolfsburg wird es eng. Der Grund: Arbeiten an den Schutzplanken in Fahrtrichtung Süden.

Laut einer Mitteilung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Mittwoch wird noch bis voraussichtlich Ende nächster Woche, also bis Freitag, 15. März, an den Schutzplanken zwischen den Anschlussstellen Wolfsburg-Mörse und Flechtorf gearbeitet.

-----------------------

Mehr aus Wolfsburg:

-----------------------

Dazu werden täglich in der Zeit zwischen 7.30 Uhr und 14 Uhr der Haupt- und der neue Verflechtungsstreifen gesperrt. Dann sollen Schutzplanken vor den Fundamenten für die geplanten Schilderbrücken entstehen.

Mit dem neuen, rund 1,8 Kilometer langen Verflechtungsstreifen, der im Dezember 2018 freigegeben wurde, muss sich der Verkehr, der in Mörse auf- und in Flechtorf wieder abfährt, künftig nicht mehr auf den Hauptfahrstreifen der A39 einfädeln. Hierdurch sollen die Sicherheit und der Verkehrsfluss in diesem Bereich weiter verbessert werden. (mvg)