Wolfsburg 

Sperrmüll in Vorsfelde in Flammen: Angrenzendes Haus evakuiert

Am Donnerstagabend hat in Vorsfelde Sperrmüll Feuer gefangen.
Am Donnerstagabend hat in Vorsfelde Sperrmüll Feuer gefangen.
Foto: Feuerwehr Vorsfelde

Vorsfelde. Brennender Sperrmüll hat am Donnerstagabend in Vorsfelde gebrannt.

Wie die Feuerwehr Vorsfelde am Freitag mitteilte, waren die Einsatzkräfte am Abend um 22.25 Uhr in die Meinstraße gerufen worden. Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass Sperrmüll zwischen zwei Häusern Feuer gefangen hatte.

Wohnhaus in Vorsfelde evakuiert

Umgehend wurde mit den Löscharbeiten begonnen und auch das angrenzende Wohnhaus musste evakuiert werden, da nicht auszuschließen war, dass die Flammen auf das Haus übergreifen könnten.

-------------------------

Mehr aus Wolfsburg:

-------------------------

Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte dies zum Glück verhindert werden.

Da die Rauchentwicklung zwischen den Häusern so stark war, zog der Rauch auch durch geöffnete Fenster in die Wohnräume, die anschließend gelüftet werden mussten. Die Einsatzkräfte mussten unter schwerem Atemschutz vorgehen.

Bilder des Einsatzes:

Um auch wirklich alle Glutnester ablöschen zu können, wurde der Müll schließlich noch auseinander gezogen. Die Polizei Wolfsburg hat nun die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Nach rund einer Stunde konnte die Feuerwehr Vorsfelde mit 20 Kameraden und einem Löschzug den Einsatz beenden.

Brandstifter gesucht

Die Polizei geht mittlerweile davon aus, dass Brandstiftung das Feuer entfacht hatte. Noch bevor die Feuerwehr alarmiert worden war, hatten Anwohner bereits eine brennende Mülltonne bemerkt und selbstständig gelöscht. Nur wenig später stand dann der Sperrmüll in Flammen.

Die Polizei Wolfsburg sucht nun nach Zeugen, die am Donnerstagabend zwischen 18 und 22.25 Uhr etwas in der Meinstraße beobachtet haben.

(mvg)