Wolfsburg 

Prozess gegen Ex-Polizeichef von Wolfsburg: Podehl wegen Bestechlichkeit vor Gericht

Hans-Ulrich Podehl, der ehemalige Leiter der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt. Seit Ende Dezember ist er im Ruhestand (Archivbild).
Hans-Ulrich Podehl, der ehemalige Leiter der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt. Seit Ende Dezember ist er im Ruhestand (Archivbild).
Foto: dpa

Wolfsburg. Dem Ex-Polizeichef von Wolfsburg, Hans-Ulrich Podehl, wird der Prozess gemacht. Es geht um Bestechlichkeit. Prozessbeginn ist der 2. September. Zuerst hatten die "Wolfsburger Nachrichten" berichtet.

Das Oberlandesgericht hat die Anklage der Staatsanwaltschaft gegen Podehl zugelassen und damit einen Beschluss des Landgerichts Braunschweig aufgehoben.

Gegenleistung für besseren Job?

Podehl soll einer Beamtin einen Posten in der damals von ihm geleiteten Polizei-Inspektion Wolfsburg-Helmstedt in Aussicht gestellt haben, sofern sich diese ihm gegenüber "auf privater Ebene erkenntlich" zeige.

Die "Wolfsburger Allgemeine Zeitung" hatte damals von einem "schlüpfrigen Angebot" geschrieben. Das wurde aber so nie bestätigt.

Mehr zum Fall Podehl:

Ein anderes Verfahren gegen Podehl war eingestellt worden. Darin ging es um angebliches Stalking gegenüber der heutigen Helmstedter Kommissariatsleiterin. (ck)