Wolfsburg 

Multivan-Frontalcrash in Wolfsburg: Vier Verletzte in Kreuzheide

Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf jeweils 20.000 Euro an den Bussen und 5.000 Euro am VW Golf.
Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf jeweils 20.000 Euro an den Bussen und 5.000 Euro am VW Golf.
Foto: Polizei Wolfsburg

Wolfsburg. In Kreuzheide sind bei einem Unfall vier Menschen verletzt worden. Laut Polizei Wolfsburg wollte die Fahrerin eines VW Multivan am Mittwochnachmittag von der K46 in die Hubertusstraße abbiegen.

Dabei übersah die 42-jährige Wolfsburgerin, dass ihr ein VW T5 entgegenkam, an dessen Steuer ein 45 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Gifhorn saß. Auf dem Beifahrersitz saß ein 51-jähriger Mann.

Frontal-Unfall in Wolfsburg

Keiner der Fahrer konnte ausweichen, es kam zum Frontalcrash. Durch den Aufprall wurden sämtliche Airbags ausgelöst, die wohl Schlimmeres verhinderten.

Allerdings schleuderten beide Fahrzeuge gegen den VW Golf einer 52-Jährigen, die nach links auf die K46 abbiegen wollte. Alle vier Beteiligten wurden laut Polizei leicht verletzt und kamen ins Klinikum.

Der Schaden beläuft sich insgesamt auf rund 45.000 Euro. Die Polizei hat ein Strafverfahren gegen die mutmaßliche Unfallverursacherin eingeleitet.

Einsatzkräfte der Feuerwehr kümmerten sich um die auslaufenden Betriebsstoffe, eine Spezialfirma reinigte danach die Fahrbahn, um Umweltschäden zu vermeiden. (ck)